Neues für die engagierte Stadt

Beschwingtes Bocholt

Bocholt 02Wer behauptet, die Westfalen gehen zum Lachen in den Keller, war offensichtlich noch nicht dort. Es war eine zielstrebige und konzentrierte, aber auch beschwingte und gut gelaunte Runde, die sich am 12. Juni 2015 in Bocholt einfand, um an der dortigen Vision einer »Engagierten Stadt« zu feilen. Nach drei Stunden intensiver Diskussion mit engagierten Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Ehrenamtsszene und Stadtverwaltung bleibt vor allem ein Eindruck: Die Bocholter sind mit Kopf und Herz dabei, und sie nehmen mit, was sie kriegen können – aber sie machen verflixt noch einmal auch etwas daraus! Das herrliche Wetter tat ein übriges, um den Vor-Ort-Besuch abzurunden.

 

von Miriam Junker-Ojo, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top