Partner

BMFSFJ gefördert DTP_CMYK_de

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das innerhalb der Bundesregierung für Bürgerschaftliches Engagement federführend zuständig ist, misst diesem Politikfeld eine herausragende gesellschaftspolitische Bedeutung bei. Engagement kann nicht staatlich verordnet werden, aber das BMFSFJ empfindet es als Auftrag der Engagementpolitik, die Entwicklung nachhaltiger Strukturen und guter Rahmenbedingungen für Engagement zu stärken, möglichst sektorenübergreifend – in Kooperation mit der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft.

Die Bertelsmann Stiftung verfolgt gemäß ihrer Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Sie ist eine operative, konzeptionell arbeitende Einrichtung und arbeitet für eine lebendige Bürgergesellschaft, eine bessere Bildung, eine gerechtere und effiziente Wirtschaftsordnung, ein vorsorgendes Gesundheitswesen und für wachsende internationale Verständigung. »Engagierte Stadt« wird im Programm Zukunft der Zivilgesellschaft geführt.

 

 

BFHQ_Logo

 

 

Die BMW Foundation Herbert Quandt inspiriert und unterstützt Menschen, sich für das Gemeinwohl und für eine zukunftsfähige Gesellschaft einzusetzen. Dazu arbeitet sie weltweit und über Sektorengrenzen hinweg mit Partnerinnen und Partnern zusammen. Gemeinsam sucht die Stiftung nach innovativen Lösungsansätzen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

 

Im Generali Zukunftsfonds bündelt die Generali Deutschland Holding die Aktivitäten ihres gesellschaftlichen Engagements unter dem Leitthema „Der demografische Wandel – unsere gemeinsame Herausforderung“. Der Generali Zukunftsfonds unterstützt Initiativen mit dem Schwerpunkt „Förderung des Engagements von und für die Generation 55plus“ und ist darüber hinaus als Change-Manager, Vernetzer und Initiator im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements tätig.

 

Die Herbert Quandt-Stiftung verfolgt mit ihrem Themenfeld „Bürger und Gesellschaft“ in Berlin die Aktivierung bürgerschaftlichen Engagements und fördert die gesellschaftspolitische Diskussion um das Verhältnis von Bürgerinnen und Bürgern, Staat und Gesellschaft. Die Stiftung ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts und erfüllt auch durch den Abschluss von Vereinbarungen und die Zusammenarbeit mit gemeinnützigen und öffentlich-rechtlichen Organisationen die in der Stiftungssatzug festgelegten Ziele. Gesellschaftliche Entwicklung fordert kritische Reflexion.

 

Die Körber-Stiftung stellt sich mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen. Die fünf Themen Dialog mit Asien, Umgang mit Geschichte, MINT-Förderung, Potenziale des Alters und Musikvermittlung stehen derzeit im Fokus ihrer Arbeit. 1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv.

 

Als eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in der Bundesrepublik Deutschland verkörpert die Robert Bosch Stiftung die gemeinnützigen Bestrebungen des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861 – 1942). Die Robert Bosch Stiftung ist vor allem in den Bereichen Völkerverständigung, Bildung und Gesundheit tätig. Sie setzt eigene Programme und Projekte um und stellt Mittel für besondere Vorhaben Dritter zur Verfügung.

 

Top