Neues für die engagierte Stadt

Blog aus Heidenheim

Im Herbst 2015 gingen bei der Heidenheimer Freiwilligen-Agentur „Ich für uns“ täglich zwischen 70 und 90 Anrufe ein von Menschen, die sich wegen der zunehmenden Anzahl ankommender Flüchtlinge informieren wollten zu Sach- und Geldspenden, die Räume oder Wohnungen zur Verfügunge stellen wollten oder ihre Zeit für Flüchtlinge nutzen wollten –  die Freiwilligen-Agentur wurde zur Anlaufstelle für alles und Jeden, was schließlich zur Überlastung führte.

heidenheimAls Lösung entwickelte die Koordinierungsstelle zusammen mit den angestellten Studenten und einem Online-Fachmann innerhalb von 3 Tagen den Blog www.heidenheim.de/fluechtlinge und sorgte dabei auch für einen erstmaligen Startschuss der Wohlfahrtsverbände. Der Blog informiert Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Heidenheim rund um das Thema „Helfen im Bereich Flüchtlinge“, wird regelmäßig aktualisiert, erreicht durch das Internet Jung und Alt und zeichnet klare Zuständigkeiten ab. Er beantwortet beispielsweise Fragen zu Kleider- und Sachspenden. Vor allem aber vernetzt und informiert er alle Akteure, zeigt Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement auf und informiert aktuell wo welche Hilfe benötigt oder zu bekommen ist. Die Administration des Blogs liegt bei „Ich für uns“, jedoch haben relevante Akteure Autorenrecht und können selbst aktuelle Informationen posten.

Das freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger wird über die Freiwilligen-Agentur aber auch stark über den Blog gebündelt und ehemalige bewährte Strukturen konnten wieder hergestellt werden. Seit Entstehung des Blogs wird er mit insgesamt 18.000 Zugriffen und 36 Followern sehr gut angenommen und ist als Arbeitsinstrument nicht mehr wegzudenken.

Von Naemi Oelkuch, Ich für uns – Freiwilligen-Agentur HDH

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Top