Neues für die engagierte Stadt

Ein Sommer voller Lernspaß

Ferien. Das heißt für die Schülerinnen und Schüler in Illingen endlich Sommer, Freibad, und natürlich: keine Bücher. Oder?

blog01 Für 30 syrische Kinder kommt das erst einmal nicht in die Tüte. In den ersten zwei Ferienwochen wollen sie viel lieber weiter lernen. Vom 18. bis 27. Juli wurden sie morgens in drei Lerngruppen von ehrenamtlichen Lehrerinnen und Lehrern in Deutsch unterrichtet. Nach einer gemeinsamen Pause mit Fußball, Seilspringen und Erholung ging es dann für die Zweit- bis Neuntklässler weiter. Bis 15 Uhr lernten sie in altersgerechten Kleingruppen Mathematik, Biologie, Chemie und Physik mit deutschen und syrischen Lehrern.

 
Das Projekt „Fit für die Schule“ der Engagierten Stadt Illingen will den Kindern durch zusätzliche Sprachförderung den Anschluß an den Unterricht blog02der Regelschule erleichtern. Neben dem allgemeinen Sprachunterricht werden vor allem fachbezogene Vokabeln, Textverständnis und Grundlagen des Fachunterrichts vermittelt. Möglich ist das Projekt durch das freiwillige Engagement vieler Ehrenamtlicher des ASB, der katholischen Pfarrgemeinde, von Schülerinnen und Schülern der Aktion Palca des Illtal-Gymnasiums, von pensionierten Lehrerinnen und Lehrern und von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt zusätzlich von der ver.di Jugend Bezirk Region Saar Trier, die einen Teilerlös aus verkauften REFUGEES WELCOME Bändchen für Unterrichtsmaterial  zur Verfügung gestellt hat.

Der Mathematikunterricht ist besonders lebendig. Hier lernen die Mädchen und Jungen mit der saarlandweit einzigen MATHS4REFUGEES Box der Stiftung Rechnen praktisch mit Bastel- und Knobelaufgaben, Körpern, Murmeln und Spielen. Angeleitet werden sie dabei von Petra Naumann-Kipper, die als Rechenschwächetrainerin das Privatinstitut für mathematisches Lernen und Weiterbildung in Illingen leitet, und ihren Kindern Jasmin und David. Mathematik in der Sommerschule bedeutet, dass Kinder traurig sind, wenn der Unterricht vorbei ist.

blog04

Die Sommerschule begeistert Kinder und Helfer gleichzeitig, denn so macht Lernen auch in den Ferien Spaß. Das Projekt entstand als Idee des Integrationszirkels Illingen IZI, in dem sich syrische Bürgerinnen und Bürger der einzelnen Ortsteile für ein gutes gemeinsames Leben aller Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde engagieren. Der Integrationszirkel, dem auch eine syrische Schülerin angehört, wird die Sommerschule am Ende der Ferien auswerten und möchte die Ergebnisse für die weitere Integrationsarbeit nutzen.

Von Anke Thome, ASB Ortsverband Illingen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top