Neues für die engagierte Stadt

Sprachkurs „Mama lernt Deutsch“

Im Rahmen des Programms „Engagierte Stadt Illingen“ ist es dem ASB Ortsverband Illingen gelungen, einen ganz besonderen Sprachkurs für Geflüchtete anzubieten. Seit 15. November 2016 können sich Flüchtlingsmütter mit der deutschen Sprache vertraut machen. Der Sprachkurs „Mama lernt Deutsch“ wendet sich an eine Zielgruppe, die aufgrund ihrer familiären Einbindung bei der sprachlichen Integration benachteiligt ist. Als Mütter und Hausfrauen versorgen sie oft einen Mehrpersonenhaushalt und finden kaum Gelegenheit, die deutsche Sprache zur Bewältigung vielfältiger Alltagssituationen zu erlernen. Der tägliche Einkauf, der Arzt- oder Behördenbesuch und die dafür erforderlichen Terminabsprachen sowie die Verständigung mit dem Kindergarten- und Schulpersonal sind Herausforderungen, denen sich viele Flüchtlingsfrauen nicht gewachsen fühlen. Sie können aufgrund fehlender Kindergarten- und Schulplätze die vielfältigen Sprachkurs-Angebote aufgrund ihrer Betreuungsaufgaben nicht wahrnehmen.

20161206_tk_fgts-asb-betreung_05
Foto: Thomas Keller, Gemeinde Illingen

Diese Situation hat die „Engagierte Stadt Illingen“ beim ASB Illingen aufgegriffen und ein Sprachkurskonzept entwickelt, das der Lebenssituation geflüchteter Mütter gerecht wird. Mit finanzieller Unterstützung des ASB-Bundesverbandes Köln und der „Aktion Deutschand hilft“ hat das Projektteam Anke Thome und Horst Maas – zusammen mit weiteren engagierten Ehrenamtlichen – ein Gesamtpaket entwickelt, das Abhol- und Rückfahrdienst mit Kleinbussen, Betreuung der nicht in Kindergärten bzw. Schulen untergebrachten Kinder und  selbstverständlich auch den Deutsch-Sprachkurs gewährleistet. 27 Mütter in 3 Lerngruppen machen sich – zusammen mit 3 erfahrenen Sprachlehrern – mit der deutschen Sprache vertraut, während sich qualifizierte Betreuerinnen in getrennten Räumlichkeiten um bis zu 35 Kinder kümmern. Die Motivation bei den Teilnehmerinnen ist nicht zuletzt auch deshalb ungebrochen, weil sie nach festem Fahrplan morgens von einem zweiköpfigen Fahrdienst zu Hause abgeholt und nach dem 90minütigen Unterricht mit ihren Kindern wieder zurück gebracht werden. Ein Angebot, das von der Zielgruppe besonders geschätzt wird, zumal die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln im ländlichen Bereich nicht optimal ist und die Fahrpreise das Familien-budget zu sehr belasten würden. Der Unterricht und die Betreuung der Kinder findet morgens im alten Schulgebäude „Auf der Lehn“ in Illingen statt, in dem auch die Freiwillige Ganztagesschule (FGTS) untergebracht ist.

20161206_tk_fgts-asb-betreung_01
Foto: Thomas Keller, Gemeinde Illingen

Der Sprachkurs „Mama lernt Deutsch“ wird zunächst bis zum Frühjahr 2017 weitergeführt – nach gesicherter Folgefinanzierung auch gerne darüber hinaus.
Dr. Armin König, Bürgermeister der Gemeinde Illingen und Guido Jost, Landesvorsitzender des ASB Saarland, äußerten sich begeistert über den gelungenen Start dieses Projekts. Der Bürgermeister sagte dem ASB weiterhin seine aktive Unterstützung zu.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Top