Neues für die engagierte Stadt

Engagement junger Menschen

Die Generation Y wünscht sich oft, selbst ihre Ziele setzen und ihre eigenen Projekte bauen zu können. Seit 2013 begeistert die gemeinnützige Organisation Project Together junge Menschen im Alter von 15-25 Jahren zum Anpacken ihrer eigenen Ideen und begleitet diese bei der Umsetzung ihrer Projekte. Die 60 ehrenamtlichen Coaches haben inzwischen über 200 Projektgründer bei der Realisierung ihre Ideen unterstützt. Durch ein Coaching via Skype gewinnen die Jugendlichen in besonderem Maß an Selbstvertrauen darin, selbst Lösungen zu gesellschaftlichen Problemen zu entwickeln und gemeinsam umzusetzen.

Zusammen mit ihrem Coach können die Projektgründer je nach Entwicklungsstufe ihres Projekts Ideen spinnen oder konkretisieren, Gedanken ordnen und strukturiert über Lösungswege nachdenken, Entscheidungen durchsprechen und Lösungsansätze ausprobieren. So wächst das Projekt nachhaltig mit Unterstützung von Project Together. Die Coaches sorgen dafür, dass die Projektgründer zum richtigen Zeitpunkt die nötigen Schritte gehen, frühzeitig Indikatoren finden, die ihnen Hinweise geben, in welche Richtung das Projekt entwickelt werden könnte und schnell mit der Zielgruppe sprechen, sodass Klarheit besteht, ob das Projekt überhaupt den gewünschten das gewünschte Ziel erreicht.

Bei der Umsetzung der Projektideen unterstützt ProjectTogether die jungen Menschen zusätzlich durch ein breites Netzwerk an Experten, öffentliche Aufmerksamkeit von sozialen Medien bis ins Radio und baut Brücken zu erfolgreicher Anschlussförderung. Die Projekte decken dabei viele gesellschaftliche Bereiche ab – von Integration, über Bildungsgerechtigkeit bis hin zu Umweltschutz und haben bereits bei 16 Projekten zur Gründung von gemeinnützigen Vereinen und Unternehmen geführt.

Dieses Know-How möchte Project Together gerne an die Engagierten Städte weitergeben: Im Rahmen eines sogenannten “Train-the-Trainer Programms” sollen EhrenamtskoordinatorInnen ausgebildet werden, die Jugendliche dazu aktivieren, soziale Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam Projekte umzusetzen. Wenn Sie Interesse an einem Austausch haben und lernen möchten, wie man gerade jene jungen Menschen erreicht, die sich noch nicht engagieren, wenden Sie sich an den Geschäftsführer von Project Togehter, Michael Heider unter mheider@projecttogether.org.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top