Neues für die engagierte Stadt

Große Frühstückstafel auf Neustädter Marktplatz im Zeichen von Demokratie, Freiheit und Toleranz

Viele Bauernmarktbesucher dürften sich gewundert haben, als sie am Samstag des 15. Juni 2019 vor dem Rathaus am Neustädter Markplatz auf ein buntes Treiben stießen: eine lange Frühstückstafel für Alle. Darüber flatterte in Großbuchstaben „Wir sind offen“ auf der Leine.

Eingeladen zum bundesweiten Tag der Offenen Gesellschaft hatte das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ in Kooperation mit der Stadt Neustadt. Es setzte damit ein Zeichen für Demokratie, Freiheit und Vielfalt.
Bereits das dritte Mal beteiligte sich das Freiwilligenzentrum an dieser bundesweiten Aktion, in diesem Jahr – diesmal mit einem großen Frühstück auf dem Bauernmarkt vor dem Rathaus. Schon von Weitem waren die wehenden Plakate mit kalligrafisch gestalteten Impulsen zu erkennen wie z. B. „Demokratie für mich bedeutet….“, „Mit wem möchten Sie einen Tag tauschen?“, „Welches politische Thema geht Ihnen nur noch auf den Keks?“, „Wozu hätten Sie gerne den Mut?“.

Alle sind willkommen!
In Presse und Rundfunk wurde zur landkreisweiten Aktion eingeladen. Jeder sollte sein Geschirr mitbringen und mit einer kleinen Leckerei zum bunten Buffet beisteuern. Aber auch zufällig vorbeikommende Passanten waren herzlich willkommen. Auf die Frage eines kleinen Jungen, der vorbeiradelte, ob hier jeder kommen darf, war klar: An einem Tag der Offenen Gesellschaft ist jeder willkommen. Kurz darauf kam der Bursche wieder und brachte gleich noch ein paar Freunde mit.

©Freiwilligenzentrum „mach mit!“

Wir feiern Demokratie!
So nach und nach füllte sich das bunte Frühstücksbuffet unter den Arkaden und damit auch die lange Frühstückstafel mit gutgelaunten Gästen auf dem Markplatz. Auch Gäste aus Unter- und Oberfranken sowie aus Passau und aus der Schweiz mischten sich unter die offene Frühstücksgesellschaft. „Wir feiern Demokratie“, so Agatha Ludwig, Mitarbeiterin und Koordinatorin für Nachbarschaftshilfe im Freiwilligenzentrum. Sie moderierte und informierte über Fakten von Demokratie und munterte dazu auf, die Impulse auf den Tischen zum Plaudern und Diskutieren zu nutzen und auch die Antworten darauf zu notieren. „Was muss passieren, dass die Gesellschaft glücklicher ist?“. Antworten waren: „Weg vom Geld und Kapitalismus hin zu mehr Zusammenhalt“, „mehr gegenseitige Hilfe“,“ aufeinander zugehen und miteinander reden“ und ein „Umdenken hin zu einem ressourcenorientierten Lebensstil“.

Buntes Rahmenprogramm
Zur Unterhaltung gab es ein Kinderprogramm mit Buttonmaschine, Glücksrad und Kinderschminken. Auf der Rathaustreppe konnten sich Lesefreunde mit kostenloser Literatur eindecken. Der Fränkische Tauschring nahm mit einem Infostand an der Aktion teil und das Musiktrio „Manda & Friends“ sorgten für den „guten Ton“.

©Freiwilligenzentrum „mach mit!“

„Zu schöner Letzt“
Den Abschluss der Aktion bildete die Finissage der Fotoausstellung „Starting over“ – Erfolgsgeschichten von schutzsuchenden Menschen im Rathaus in Neustadt a. d. Aisch.
„Alles in Allem eine schöne, lebensfroh stimmende und gelungene Aktion zum Tag der Offenen Gesellschaft 2019“, stellte Dorothea Hübner, Leiterin des Freiwilligenzentrums, am Ende als Resümee fest.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets auf dem Laufenden.