Neubrandenburg

Britta Gottschling ist die Vorstandsvorsitzende des Seniorenbüro e.V. Neubrandenburg

Drei Fragen an

Britta Gottschling

Was wollen Sie in Ihrer Stadt verändern?

- koordinierte Zusammenarbeit der Vereine und Verbände der Stadt - Bildung eines Engagementkreises mit Vereinen, Partnern, Kommune - Vernetzung aller Partner - Koordinierung der Angebote für engagierte Bürger der Stadt - feste Anlaufstellen und Ansprechpartnern - Präsentationen der ehrenamtlichen Arbeit auf Ehrenamtsmessen und Markt der Möglichkeiten

Wer baut mit an Ihrer engagierten Stadt?

Viele! Darunter sind Vereine der Stadt, Vertreter/innen der Kommune, Unternehmen, Stadtteilbüros, die Hochschule und ein Pflegeheim.

Welche Unterstützung wünschen Sie sich?

- Arbeitstreffen mit Vertretern der Kommune, Vereine, Hochschule, Stadtteilbüros als Erfahrungsaustausch und zur Ideenfindung - Bündelung und Zusammenstellung der bestehenden Engagementmöglichkeiten für die Bürger der Stadt - Vernetzung der Anlaufstellen für bürgerschaftliches Engagement in der Kommune und digitale Vernetzung für interessierte Bürger der Stadt ( Öffentlichkeitsarbeit,) - Anlaufstellen etablieren (verbindliche finanzielle Unterstützung durch Kommune) - Ansprechpartner benennen (verbindliche finanzielle Unterstützung durch Kommune) - öffentlich wirksame Internetseite der Stadt für die Bürger der Stadt - Unterstützung beim Netzwerkaufbau durch alle Partner
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Einwohnerinnen und Einwohner: 63.437
Bevölkerungsdichte: 741 Einwohner/km²
Bevölkerungsentwicklung bis 2030: - 13,9 %
Durchschnittsalter: 46,1
Verfügbares Einkommen: 16.534 €/Einwohner
Vereine: 498
Unternehmen: 12.051
Webpräsenz: www.neubrandenburg.de
Seniorenbüro e.V. Neubrandenburg
Quellenangabe
Einwohnerinnen und Einwohner: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsdichte: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamts, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsentwicklung bis 2030: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Durchschnittsalter: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Verfügbares Einkommen je Einwohner/in: Kreiszahlen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Ausgabe 2012. Die Zahlen gelten jeweils für den Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt. Anzahl der Vereine: Registerportal der Länder; in Einzelfällen Angaben seitens der Kommunen. Anzahl der Unternehmen: Unternehmensregister-System 95. Stand: 31.12.2012. Die Zahlen beziehen sich auf den jeweiligen Kreis bzw. die kreisfreie Stadt.

Fest der Kulturen in Neubrandenburg

Zum Fest der Kulturen am 02. Juli 2016 auf dem Marktplatz in Neubrandenburg haben sich das Seniorenbüro e.V. gemeinsam mit dem Café International in der Pagode 3 auf die multikulturellen Gäste gut vorbereitet.

Das Seniorenbüro e.V. hatte mit den bundesweit agierenden Projekten „Ausbildungsbegleitung“ und „Patenschaften“ einen regen Zuspruch. Das Projekt „Engagierte Stadt“ zeigte die Vielfalt der seit Jahren agierenden und engagierten Gruppen im Mehrgenerationshaus in der Poststraße. Die Begegnungen und Gespräche mit Landtagspräsidentin Sylvia Brettschneider, dem Landtagsabgeordneten Torsten Koplin und dem Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg Silvio Witt stärkten die Aktivitäten der SeniorTrainer(in), der Mitglieder im Verein und der Vorstandsarbeit unter Leitung der Vorsitzenden Frau Britta Gottschling.

blogDie Atmosphäre, die Akteure und die vielen Gäste haben trotz einzelner Gewitterschauer die Vielfalt und die Lebensfreue der Beteiligten auf den Platz spontan erlebt. Das Miteinander der verschiedenen Kulturen und das Verständnis auch für unterschiedlicher Auffassungen zeigten den Willen, dass durch Spiel, Tanz, Sport, Gesang und anderen Betätigungen ein Zusammensein Freude bereitet. Dass sich die Vereine, die Verbände und vielen Organisatoren darin einig waren, die Vielfalt der Treffs vor Ort zu stärken, kann es  für die Stadt nur ein Signal sein, Rahmenbedingungen zu schaffen, die diesen Prozess aktiv unterstützen.

Von Michael Becker, Engagierte Stadt Neubrandenburg

Top