Radebeul

 

Mathias Abraham ist Geschäftsführer der Familieninitiative Radebeul e.V.

Drei Fragen an

Mathias Abraham

Was wollen Sie in Ihrer Stadt verändern?

Wir möchten das bürgerschaftliche Engagement in der Stadt Radebeul stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, eine gewinnbringende Vernetzung bereits bestehender Institutionen im Bereich bürgerschaftlichen Engagements erreichen und noch mehr freiwillig Aktive für soziale Belange in unserer Stadt gewinnen. Es soll normal sein, sich in seiner Kommune zu engagieren. Dafür wollen wir Strukturen und Bewusstsein schaffen.

Welche Unterstützung wünschen Sie sich?

Wir wünschen uns eine gewinnbringende Vernetzung aller beteiligten Akteure, um Hilfe schnell und unbürokratisch dahin zu leiten, wo sie erfordert wird. Wir möchten eine zentrale Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement (im Idealfall in der Freiwilligenagentur) schaffen, die Engagierte wirbt, ganz gezielt betreut, schult und vermittelt. Wir wünschen uns eine Öffentlichkeitsarbeit, die die Bürgerinnen und Bürger erreicht, anspricht und motiviert, sich für ihr Radebeul zu engagieren.

Wie können Bürger sich in Ihrer Stadt einbringen?

Radebeuler Bürgerinnen und Bürger sollen sich ganz selbstverständlich in ihrer Stadt engagieren und sich mit ihr identifizieren können. Jeder darf sich mit seinen Kompetenzen und Talenten im sozialen, sportlichen, ökologischen und kulturellen Bereich einbringen – egal ob in der Planung oder bei der Umsetzung gemeinsamer Ideen.
Bundesland: Sachsen
Einwohnerinnen und Einwohner: 33.434
Bevölkerungsdichte: 1.281 Einwohner/km²
Bevölkerungsentwicklung bis 2030: + 0,8 %
Durchschnittsalter: 46,8
Verfügbares Einkommen: 16.303 €/Einwohner
Vereine: 179
Unternehmen: 11.526
Webpräsenz: www.radebeul.de
Familieninitiative Radebeul e.V.
Quellenangabe
Einwohnerinnen und Einwohner: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsdichte: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamts, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsentwicklung bis 2030: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Durchschnittsalter: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Verfügbares Einkommen je Einwohner/in: Kreiszahlen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Ausgabe 2012. Die Zahlen gelten jeweils für den Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt. Anzahl der Vereine: Registerportal der Länder; in Einzelfällen Angaben seitens der Kommunen. Anzahl der Unternehmen: Unternehmensregister-System 95. Stand: 31.12.2012. Die Zahlen beziehen sich auf den jeweiligen Kreis bzw. die kreisfreie Stadt.

Radebeuler Vereinsnetzwerk

Unser Anliegen ist es, die Radebeuler Vereinslandschaft zu stärken und in ihrer öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Dafür möchten wir ein Vereinsnetzwerk schaffen, in dem alle Vereine aktiv mitarbeiten, sich präsentieren und untereinander austauschen können. Ziel ist es, die Radebeuler Bürgerinnen und Bürger zu einer engagierten Mitarbeit in Radebeuler Vereinen zu ermutigen, die Vereine nachhaltig zu sichern und damit das breite Spektrum an sportlichen, sozialen, kulturellen und naturnahen Angeboten in Radebeul aufrechtzuerhalten und auszubauen.

blog02Am 9. Juni 2016 fand unsere große Auftaktveranstaltung statt, zu der 140 Radebeuler Vereine postalisch und per Email sowie alle weiteren Vereine über eine aktive Pressearbeit eingeladen wurden. Der Oberbürgermeister eröffnete die Veranstaltung, an der knapp 100 Personen aus 65 Vereinen sowie aus Ämtern der Stadtverwaltung und Unternehmen teilnahmen. Sehr viele Teilnehmer bekundeten ein großes Interesse an unserem Anliegen und brachten viele wertvolle Ideen ein.

blog01Im nächsten Schritt werden die Inhalte einer gemeinsamen Website erarbeitet und Schulungsangebote vorgeschlagen, die für einen Großteil der Radebeuler Vereine relevant sind. Um die Bedarfe der Vereine bereits frühzeitig zu erfassen und daraus nächste Handlungsschritte abzuleiten, haben wir mit der Einladung zur Auftaktveranstaltung einen Fragebogen verschickt, der von den meisten teilnehmenden Vereinen ausgefüllt  wurde. Schwierig erwies sich bei der Auswertung die offene Fragestellung. Sie gibt zwar teilweise interessante Auskünfte, allerdings ist ein Clustern mühsam. Am 3. September werden wir im Rahmen einer Herbstolympiade mit verschiedenen Vereinen erstmals öffentlich mit unsere Initiative „Engagiert in Radebeul“ in Erscheinung treten. Im November ist das zweite große Treffen aller Radebeuler Vereine geplant.

Von Sophie Grüttner, Familienzentrum Radebeul

Top