Lilienthal

Eugen Bechmann, Bürgerstiftung Lilienthal, Mitglied des Stiftungsrates

Drei Fragen an

Eugen Bechmann

Was wollen Sie in Ihrer Stadt verändern?

Lilienthal ist eine Flächengemeinde im 'Speckgürtel' von Bremen, mit überwiegend Einfamilienhäusern, ein optimaler Wohnort für Familien. Viele Initiativen und Vereine sorgen für ein vielfältiges Angebot auf kultureller, sportlicher und sozialer Ebene. Die Bürgerstiftung möchte mit allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern dieses Engagement bündeln und ein Netzwerk aufbauen mit dem Ziel, gemeinsam ein familienfreundliches Lilienthal zu entwickeln.

Wer baut mit an Ihrer engagierten Stadt?

Die Bürgerstiftung hat in den vergangenen 2 Monaten ein breites Netzwerk von Kooperationspartner zusammengeführt, die sich auf den Weg machen wollen, gemeinsame Ziele für ein familienfreundliches Lilienthal zu erarbeiten und umzusetzen. Der Bürgermeister, Vertreter der politischen Parteien, viele Vereine, Verbände und Initiativen sind bei der Engagierten Stadt vertreten. Als erste Schritte sollen Wege geebnet werden, um den Austausch untereinander sowie Kooperationen miteinander auf unterschiedlichen Engagementfeldern zu intensivieren.

Welche Unterstützung wünschen Sie sich?

Wir wünschen uns fachliche, personelle und finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung der ersten Netzwerkideen, wie z. B. der Bildung von Kommunikationsnetzwerken und der Durchführung Runder Tische. Für ein gutes Gelingen des Prozesses brauchen wir Teilnehmer aus dem Netzwerk, die sich aktiv in die einzelnen Handlungsfelder einbringen und entsprechende Aufgaben übernehmen werden.
Bundesland: Niedersachsen
Einwohnerinnen und Einwohner: 18.304
Bevölkerungsdichte: 254 Einwohner/km²
Bevölkerungsentwicklung bis 2030: + 3,8 %
Durchschnittsalter: 45,5
Verfügbares Einkommen: 19.387 €/Einwohner
Vereine: 174
Unternehmen: 4.460
Webpräsenz: www.lilienthal.de
Bürgerstiftung Lilienthal
Quellenangabe
Einwohnerinnen und Einwohner: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsdichte: Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamts, Gebietsstand: 31.12.2014. Bevölkerungsentwicklung bis 2030: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Durchschnittsalter: Wegweiser Kommune (Bertelsmann Stiftung). Verfügbares Einkommen je Einwohner/in: Kreiszahlen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Ausgabe 2012. Die Zahlen gelten jeweils für den Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt. Anzahl der Vereine: Registerportal der Länder; in Einzelfällen Angaben seitens der Kommunen. Anzahl der Unternehmen: Unternehmensregister-System 95. Stand: 31.12.2012. Die Zahlen beziehen sich auf den jeweiligen Kreis bzw. die kreisfreie Stadt.

Das „Engagierte Lilienthal“ geht online

lilienthalMit einer Überarbeitung der bisherigen Homepage geht das „Engagierte Lilienthal“ (www.engagiertes-lilienthal.de) neu an den Start: „Unsere Homepage soll alle Lilienthaler über das informieren, was in der Engagierten Stadt Lilienthal geschieht und allen Vereinen und Institutionen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger engagieren, die Möglichkeit geben, sich selbst über die Homepage vorzustellen und auf sich aufmerksam zu machen“, betont Susanne Kiel. Auch Terminkalender, Newsletter und Informationen über das „Engagierte Lilienthal“ sind wichtige Orientierungspunkte auf der Homepage. Der Newsletter greift aktuelle Themen der Freiwilligenarbeit auf. Im aktuellen dritten Newsletter meldet sich auch ein  Unternehmer zu Wort und eröffnet mit seinem Vorschlag einen Weg für eine gute Zusammenarbeit zwischen Handel und Ehrenamt.

Für die Netzwerkpartner bietet das „Engagierte Lilienthal“ einmal im Monat das Forum für Bürgerengagement in Form eines Marktstandes auf dem Marktplatz an. Dort können sich Vereine der Öffentlichkeit präsentieren, Menschen ansprechen, Fragen beantworten und, das ist der Wunsch aller Netzwerkpartner, weitere Ehrenamtliche für Ihre Arbeit gewinnen.

Im „Engagierten Lilienthal“ wird Engagement durch Vermittlung, Begleitung und Qualifikation gestärkt. Mit Fortbildungsangeboten greifen wir die vielschichtigen Bedarfe der Vereine und Institutionen nach Information und Qualifikation auf. Unser letztes Fortbildungsangebot zum Thema „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in gemeinnützigen Vereinen und Organisationen“ nutzten 18 TeilnehmerInnen am 29. Mai für ihre Arbeit. Weitere Themen wie Vereinsrecht, Excel für Vereine, Vereinssatzung, Aktives Zuhören, Versicherungen für Ehrenamtliche werden jetzt ausgearbeitet und in den nächsten Monaten angeboten.

Mit dem Spielefest der „Engagierten Stadt“ im Amtsgarten zum Thema „Alte Spiele wieder entdecken und neue Spiele kennen lernen“ verwandelt sich am Sonntag, dem 3. September der Amtsgarten im Zentrum Lilienthals wieder in eine große „Spielwiese“. Der TV-Lilienthal, die DLRG, der Ortsjugendring, der SV Lilienthal-Falkenberg, die Familienthaler, die Boule-Gruppe des Seniorenbeirates, die Flüchtlingsgruppen der Ökumene und Pro Asyl sowie die Bürgerstiftung Lilienthal laden Alt und Jung zu einem bunten Erlebnisnachmittag ein. Alte Spiele können wieder entdeckt und neue Spiele kennen gelernt werden. 50 Spielangebote von der Hüpfburg über Dosenwerfen, Einradfahren bis zum Handballspielen können ausprobiert werden. Die Engagierten der beteiligten Institutionen zeigen damit, wie bunt das bürgerschaftliche Engagement in Lilienthal ist und wie jeder daran mitwirken und ein Wir-Gefühl für alle Lilienthaler schaffen kann!

Am 24. September startet zum ersten Mal der „Tag der Lilienthaler“. Das Ziel dieser Veranstaltung unter dem Dach des „Engagierten Lilienthal“ ist es, jährlich einen Tag in jeweils einem der verschiedenen Ortsteile Lilienthals gemeinsam mit anderen Ortsteilen zu organisieren, so dass möglichst viele Lilienthaler an dem Fest teilhaben, sowohl aktiv als auch als Gast. Die Bewohner des gastgebenden Ortsteils präsentieren auf diese Weise ihren Ort mit seinen jeweiligen Besonderheiten und ermöglichen damit – das ist der große Wunsch aller – ein stärkeres Zusammenwachsen aller Ortsteile.

Familien nach Lilienthal!

DFoto_Lernbesuch Lilienthal_Haistie Deutsche Bahn kennt kein Lilienthal – und tatsächlich: Ab Bremen fährt nur noch die Straßenbahn. Wenn die Anwesen immer malerischer werden, ist man da. Und staunt schon wieder: Das Haus der Bürgerstiftung hat einst der Jugendstilkünstler Heinrich Vogeler erbaut. Getagt wird aber im Rathaus gegenüber, denn längst wirken hier Bürger, Vereine, Kirchen und Verwaltung zusammen. Viele sind heute da, auch der Bürgermeister. Und am Folgetag wird gleich der Ratssaal gebraucht, so viele werden zur Auftaktveranstaltung der Engagierten Stadt erwartet. Gemeinsames Ziel: Lilienthal noch kinder-und familienfreundlicher machen, denn dies ist zwar eine kleine, aber wachsende Stadt, die vor allem junge Familien anzieht.

von Karin Haist, Körber-Stiftung

Top